Radroute der Megalithkultur

– spannende Zeitreise zu Teufelssteinen und Trichterbechern

8-tägige mystische Entdeckungsreise zu den Zeugnissen einer längst vergangenen Zeit


Eine Radreise wie diese, muss erlebt sein. Entdecken Sie magische und mystische Orte.

Lernen Sie eine alte, fast vergessene Kultur kennen, die vor mehr als 5.000 Jahren aktiv war und ganz Erstaunliches geleistet hat.

Waren da etwa Riesen oder gar der Teufel am Werk? Das glaubten die Menschen in früherer Zeit und gaben den imposanten Bauwerken besondere Namen wie Hünengrab oder Teufels Backtrog und Teufels Backofen.

Tauchen Sie ein in dunkle Wälder und  in die Weite der Heide am Geestrücken und spüren Sie diesen Mythen nach auf der abwechslungsreichen Route zwischen Osnabrück und Oldenburg.

Viel (Rad-)Vergnügen!

REISEINFORMATIONEN

Reisedatum: ihr individueller Wunschtermin, frei nach Verfügbarkeit

Teilnehmerzahl: bei größeren Gruppen auf Anfrage

Level: leicht/ mittel

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen *** bis **** Hotels/Pensionen oder vergleichbaren Hotels/ Pensionen
  • Reisesicherungsschein
  • ausführliche Reisebeschreibung
  • Radwanderkarte
  • Kartenmaterial
  • Pannenset
  • Reiseführer Steinzeitzeugen

Reisepreis: 469 Euro (Einzelzimmerzuschlag: 220 Euro)

PLUSPAKETE
(ganz nach Wunsch)

  • Leihrad mit Nabenschaltung oder Kettenschaltung       150 €
  • Leih Premium E-Bike                                                     240 €
  • Halbpension                                                         auf Anfrage
  • GPS-Gerät mit aufgespielter Tour                                    35 €
  • Gepäcktransport                                                  auf Anfrage
  • Reiseleitung                                                         auf Anfrage
     
     
     

PROGRAMM

Tag 1: indviduelle Anreise, Tourstart in Osnabrück – Bramsche (Übernachtung), ca. 70 km

Dom in Osnabrück, Osnabrücker Altstadt/ Großsteingrab Gretescher Steine/ Teufelssteine/ Großsteingrab Jeggen/ Wasserschloss Schelenburg/ Eisenzeithaus in Ostercappeln-Venne/ Driehauser Steine/ Darpvenner Steine/ Wittekindsburg/ Oestringer Steine/ Karlssteine

Tag 2: Bramsche – Fürstenau (Übernachtung), ca. 59 km

Großsteingrab am Wiemelsberg/ Steingräberweg in Westerholte (ca. 3 km lang)/Artländer Dom/Schloss Eggermühlen mit Orangerie/Großsteingräber in Hekese/Megalithgrab Bippen

Tag 3: Fürstenau – Meppen (Übernachtung), ca. 70 km

Fürstbischöfliches Schloss in der Hansestadt Fürstenau/Draisinenspaß auf einer stillgelegten Bahnstrecke ab Bippen oder Fürstenau/ Großsteingrab in der Kunkenvenne/Großsteingrab im Alt-Frerener Forst/Erholungsgebiet Saller See/ ehemaliges Wasserburg Gut Hange/ historischer Markt und Emsland-Museum in Lingen/ Geestlandschaft zwischen Lingen und Meppen/ Wacholderhain sowie Freilicht- und Heimatmuseum in Haselünne

Tag 4: Meppen – Werlte (Übernachtung), ca. 52 km

Schifffahrtsmuseum in Haren/Ems/ waldreicher Hümmling/Hüvener Mühle/Emsland Moormuseum in Geeste/ Emsflower bei Emsbüren/ Erdöl- und Erdgasmuseum in Twist/Megalithgrab Steinerner Schlüssel/ Großsteingrab Bruneforths Esch/Großsteingrab und Hünenbett bei Düvelskuhlen/ Volbers Hünensteine/ Großsteingrab bei Hüven-Süd/ Großsteingrab bei Lähden-Nord/Jagdschloss Clemenswerth/ Oldendorfer Hünensteine/ De Hoogen Steener/Poldenhünensteine

Tag 5: Werlte – Cloppenburg (Übernachtung), ca. 40 km

Großsteingrab Teufelssteine/Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre/ Megalithstation rund um Lindern/Oldendorfer Hünensteine bei Lastrup/ Hochmoor „Molberger Dose“/Baumstadt Dwergte/neugotische Hallenkirche in Molbergen

Tag 6: Cloppenburg – Wildeshausen (Übernachtung), ca. 49 km

Museumsdorf Cloppenburg, barocke Wandpfeilerkirche St. Andreas in Cloppenburg/Wallfahrtskirche St. Marien Basilika in Bethen/ „Urwald-Baumweg“ nördlich von Höltinghausen/  Halener Badesee/Ahlhorner Heide mit unzähligen Megalithgräbern und einem bronzezeitlichen Grabhügelfeld/„Visbecker Braut“ und „Visbecker Bräutigam“/Heidenopfertisch/Ahlhorner Kellersteine/ Neumühle, Hubertusmühle, Bullmühle, Stüvenmühle in der Nähe von Visbeck/Große Steine von Thölstedt

Tag 7: Wildeshausen – Ganderkesee – Oldenburg (Übernachtung), ca. 58 km

Hohen Steine unweit von Wildeshausen/Bargloyher Steinkiste/ Kleinenkneter Steine/größtes erhaltenes Gräberfeld Nordeuropas in Pestrup mit über 500 Hügelgräbern/Reckumer Steine/Basilika Alexanderkirche aus dem 13. Jhdt. und hochgotisches Rathaus in Wildeshausen/ „Glaner Braut“ in Dötlingen/Megalithgrab am Schießstand/ „Gerichtsstätte“/ „herb´s Kräutergarten“/ Hünensteine bei Steinkimmen/Heidenwall in Delthun/ Windmühle Lütje Anja in Habbrügge/Urwald im Revier Hasbruch mit über 1.200 Jahre alten Eichen/Vielstedter Bauernhaus bei Hude/ Klosterruine in Hude/rekonstruierter Bohlenweg in Holler Moor und Wittemoor/Megalithanlage Steenberg/Großsteingrab bei Stenum/ in Oldenburg: Bauernmarkt vor dem Rathaus, 200 Jahre alter Schlossgarten und Schloss, neugotische Hallenkirche St. Lamberti mit klassizistischer Rotunde, fünf Museen darunter das Landesmuseum für Natur und Mensch sowie das Horst-Jansen-Museum, Gertrudenkirchhof mit herzoglichen Mausoleum aus Findlingen eines Großsteingrabes bei Steinkimmen

Tag 8: individuelle Rückreise

 

hr direkter Draht zu uns: 0541 760 28 214, u.schmidt@mevelo.de